23. Berchtoldstag-Preisjassen - 2015

Fotos von Heinz Büchi, Anita Bürkler, Werner Minder

Am 2. Januar fand im grossen Saal des Gemeinde- und Kulturzentrums Aadorf wieder das beliebte Preisjassen des Männerchors Aadorf statt. Das Berchtoldstags-Jassen lockte mit 202 Jasserinnen und Jasser etwas weniger an als im Vorjahr. Vielleicht waren die auf den Abend prognostizierten Strassenverhältnisse daran mitschuldig. Für viele Teilnehmer gehört dieser Anlass aber anscheinend zum festen Programm des 2. Januars, traf man doch viele bekannte Gesichter aus früheren Preisjassen. Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Thomas Thalmann trug der Männerchor zwei Lieder vor: das beschwingte "Lollipop" und anschliessend "Erhebet das Glas", dessen Text auf den Anlass (Jasser sollen Freunde sein) angepasst wurde.

 

Jassleiter Hansjörg Nägeli erläuterte danach die Regeln: Schieber mit zugelostem Partner, mit Trumpf, Une und Obe, alles einfach ohne Stöck und Wyys, der Match zählt 157 Punkte.

 

Dank unseren zahlreichen Sponsoren aus dem Gewerbe von Aadorf und Umgebung stand auch dieses Jahr auf dem Gabentisch für alle Teilnehmer ein attraktiver Preis bereit. Die Preissumme lag bei über 5500 Franken. Als 1. Preis warteten zudem zwei lebende Säuli auf ihren Gewinner.

 

Anschliessend an die 4 Jass-Durchgänge wurde allen Teilnehmern ein warmes Essen serviert. In dieser Zeit wurden die Punkte ausgewertet, sodass nach dem Essen die Preisverteilung stattfinden konnte. 

 

 Rangliste:

 1.   August Graf, Ettenhausen

       4457 Punkte


 2.   Vreni Aebi, Aadorf

       4281 Punkte


 3.   Fritz Zbinden, Wallenwil

       4275 Punkte


 4.   Sulimani A., Wilen


 5.   Himmelberger Martin, Elgg


 6.   Jufer Paul, Wängi


 7.   Müllhaupt Beat, Elgg


 8.   Gossweiler Kurt, Seuzach


 9.   Bertschi Jules, Oberuzwil


10.  Rutishauser Peter, Matzingen


 

Der Männerchor  dankt an dieser Stelle allen engagierten Helferinnen und Helfern herzlich für Ihren grossen Einsatz und freut sich jetzt schon auf das 24. Berchtoldstags-Jassen am 2. Januar 2016. 

Ab 12:00 Uhr wird der grosse Gemeindesaal dazu geöffnet werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.